Ein weiterer Schritt in Richtung verantwortungsvoller Unternehmensführung ist getan! Wir können uns seit kurzem Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF) nennen.

Wird der Mindestlohn eingehalten und reicht dieser überhaupt zum Leben? Die Fair Wear Foundation geht in ihrer Fragestellung stets einen Schritt weiter – und gerade das gefällt uns!

Die Fair Wear Formula

Das ist die FAIR WEAR FOUNDATION

Die Fair Wear Foundation ist eine niederländische non-profit Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Arbeitsbedingungen in der nähenden Textilindustrie weltweit zu verbessern. Als unabhängige Instanz nimmt sie eine überprüfende Funktion gegenüber den Produktionsbetrieben sowie ihren Mitgliedsunternehmen ein. Grundsätze der Fair Wear Foundation sind u.a. die Zahlung existenzsichernder Löhne, angemessene Arbeitszeiten, Arbeitssicherheit und die Vermeidung von Kinderarbeit. www.fairwear.org

Deshalb sind wir Mitglied

So wie andere FWF-Mitglieder, die faire Mode und Accessoires produzieren, verpflichten wir uns mit unserer Mitgliedschaft, die Einhaltung des strengen Verhaltenskodex der Fair Wear Foundation bei unseren Produzenten zu überprüfen. Das Besondere an der Fair Wear Foundation: Sie schaut nicht nur sehr genau auf die Produzenten, sondern führt auch jährlich Überprüfungen bei den Mitgliedsunternehmen durch. Wir stellen somit unter anderem sicher, dass den Arbeitern existenzsichernde Löhne gezahlt und angemessene Arbeitszeiten eingehalten werden – Dank der Fair Wear Foundation können wir so unserer sozialen Verantwortung viel effektiver gerecht werden.

So arbeitet die Fair Wear Foundation

Die Fair Wear Foundation konzentriert sich besonders auf den nähenden Bereich der textilen Lieferkette, denn hier sind die meisten Menschen unmittelbar betroffen. Hannes Weber, der als Nachhaltigkeitsexperte die Themen rund um die Fair Wear Ffoundation bei FOND OF BAGS betreut, bringt die Arbeit so auf den Punkt: „Mit unserer Mitgliedschaft verpflichten wir uns, die Einhaltung des strengen Verhaltenskodex der Fair Wear Foundation bei unseren Produzenten systematisch zu kontrollieren – denn die Fair Wear Foundation kontrolliert primär nicht unsere Lieferanten – sondern uns!“ Dabei wird vor allem bewertet: Können mit unseren Preisgestaltungen überhaupt existenzsichernde Löhne gezahlt werden? Wie stellen wir sicher, dass die sozialen Bedingungen in der Lieferkette gut sind? Auf welche Art und Weise unterstützen wir unsere Lieferanten, zum Beispiel dabei, Überstunden zu vermeiden? Die Ergebnisse dieser ‚Brand Performance Checks‘ werden im Anschluss für jeden zugänglich auf der Website der Fair Wear Foundation veröffentlicht.

FWF-Siegel

 

Weitere besondere Merkmale der Fair Wear Foundation

„Das einzigartige an der Fair Wear Foundation ist die Information-Hotline, die wir in allen nähenden Betrieben aushängen, die für uns produzieren“, betont Hannes Weber. Die Information-Hotline gibt dem einzelnen Näher ein kraftvolles Instrument an die Hand und funktioniert so: Würde sich ein/e NäherIn ungerecht behandelt fühlen, kann er/sie sich (auch anonym) an die Hotline wenden und dort einem Mitarbeiter der Fair Wear Foundation oder einer lokalen NGO seine Beschwerde darlegen. Die Beschwerde wird an FOND OF BAGS weitergeleitet. Ab diesem Zeitpunkt ist es die Aufgabe des Unternehmens das Gespräch mit dem Fabrikmanagement zu suchen und den Konflikt zu lösen. Die Fair Wear Foundation steht dabei beratend zur Seite. Der gesamte Vorfall, inkl. Lösung wird im Anschluss auf der Website der Fair Wear Foundation veröffentlicht.

Zusätzlich führt die Fair Wear Foundation eine Liste über Produzenten fairer Kleidung, die eine Mitgliedschaft in der Foundation angetreten sind. Hier können sich Konsumenten darüber informieren, welche Marken sich dazu verpflichtet haben, faire Arbeitsbedingungen bei der Produktion ihrer Kleidung und Accessoires zu sichern.

Mit dem Beitritt schaffen wir einen großen Schritt in Richtung soziale Verantwortung entlang unserer gesamten Lieferkette, welches einen Schwerpunkt unserer CR-Ziele darstellt (siehe CR-Bericht 2016 S.7).

Ihr möchtet mehr über unsere unternehmerische Verantwortung erfahren? Hier geht’s zu unserer CR- Seite.

Die aktuelle Pressemitteilung zum Beitritt zur Fair Wear Foundation findet Ihr hier.