FOND
OF
Laurenz Apiarius

FOND OF Blickwinkel: Blockchain - Zukunft des Internets?!

Heutzutage spricht jeder von Bitcoin, Ripple und Ethereum – den sogenannten Kryptowährungen. Doch woher kommen Bitcoin & Co.? Bitcoin werden durch die Blockchain-Technologie generiert – eine dezentrale Datenbank, die eine stetig wachsende Liste von Transaktionen speichert. Was bedeutet die Blockchain-Erfindung für den Rest des Internets? Wie kann sie in Bereichen wie IT, Finanzen oder Kommunikation eingesetzt werden?

In unserem FOND OF Blickwinkel gibt Laurenz Apiarius, Gründer & CEO von Blockwall Capitals” und Experte für Blockchain Technologie, Einblicke in den möglichen Einsatz der neuen Datenbank-Technik und ihre Bedeutung für Investmendfonds.

 

RÜCKBLICK

Am gestrigen Mittwoch war das Thema “Blockchain” und in seiner Person Laurenz Apiarius, ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet, zu Gast für einen Schulterblick für Mitarbeiter, Partner und Freunde im Hause FOND OF. Bereits die Ankündigung des Themas lies jegliche Rekorde der bisherigen Blickwinkel-Veranstaltungen hinter sich: nahezu ausverkauft nach wenigen Tagen. Aufgrund des “Hypes” zu den sog. Digitalwährungen Bitcoin, Ethereum war das Thema gerade in den letzten Wochen und Monaten in aller Munde. Kein Wunder, dass über 120 Gäste die restlos ausverkaufte Veranstaltung miterlebt haben.

Doch was steckt genau dahinter? Das hat Laurenz mit einfachen Worten versucht zu erklären. Dabei hat er besonders durch seine ruhige, sympathische Art gepunktet und auch gerade weil er vielleicht zu tiefe Einblicke und Details weg lies, die für den “Laien” erstmal zu viel Verwirrung gesorgt hätten. Auch wenn vielleicht nicht jeder danach behaupten kann, das Thema, die Tragweite und die Möglichkeiten von Blockchain restlos durchdrungen zu haben, so ist den meisten Gästen ein guter, erster Eindruck gelungen – und für den ein oder anderen bereits Interessierten so manche Detailfrage geklärt worden, wie z.B. nach der Übertragbarkeit von Bitcoins & Co. über sogenannte Wallets. Für Laurenz Apiarius ist das Detailverständnis vielleicht gar nicht so entscheidend, auch wenn er betont, dass Investitionen in die Technologie ganz klar breit angelegte Recherchen vorangehen sollten. Er arbeitet gerade daran, Blockchain als Anlageklasse für die Anlegerschaft verfügbar zu machen über die Konzeption und Bereitstellung eines Investmentfonds, der in das Trendthema investiert.

In seinem Vortrag konnte er zudem dem Publikum vermitteln, was den Hype um Bitcoin überhaupt ausmacht, wo er herkommt und wie man sich das vorstellen muss, in Bitcoin & Co. zu investieren. Er klassifiziert die Digitalwährungen – gerade für Deutschland – als Wertaufbewahrungsmittel, ähnlich wie andere Anlageklassen (z.B. Gold) und hob die Vorteile der dahinter liegenden Blockchain-Technik hervor: Dadurch, dass überall auf der Welt Entwickler an dieser Technik arbeiteten, müsste ein Konsens über die Verwerfung der Technologie bestehen, um sie letztendlich nichtig zu machen. So seien selbst große Institutionen wie Banken oder Staaten nicht in der Lage, die Techologie zu gefährden. Abschließend bleibt hervorzuheben, dass zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten in der Wirtschaft dazu bereitstehen, über Blockchain abgebildet zu werden, auch wenn es vielleicht von außen nicht erkennbar ist. Herzlichen Dank, Laurenz Apiarius, für diesen wertvollen Einblick!

 

Der Rückblick wurde verfasst und enthält den persönlichen Blick auf die Veranstaltung von Martin Steinbach, FOND OF CORPORATE BRAND & COMMUNICATION.